Weiße Weihnacht im Pillerseetal

Reisetipps

Weiße Weihnacht im Pillerseetal

 

Weiße Weihnachten sind im Tiroler Pillerseetal sicher: 56 Lifte erschließen bereits in der Vorweihnachtswoche von Fieberbrunn, St. Ulrich am Pillersee und Waidring aus mehr als 135 Pistenkilometer. In Hochfilzen – dem statistisch schneereichsten Ort Tirols – sind die Langlaufloipen im Dorf, im Ortsteil Warming sowie die Nachtloipe für Skater und klassische Langläufer präpariert.

Zwischen St. Jakob in Haus und St. Ulrich am Pillersee sichert eine neue Schneefarm den nordischen Skispaß auf einem drei Kilometer-Rundkurs. Der zusätzliche Loipenschnee kommt dabei von Schneeerzeugern aus einem kühlen Seitental und wird genutzt, um Doppel-Spuren in Komfortbreite anzulegen.

Kalte Nächte versprechen in den kommenden Tagen eine weitere Verbesserung der Loipen- und Pistenverhältnisse: Bei tiefen Temperaturen sorgen die Schneeerzeuger entlang der Langlaufloipen und an den Abfahrten für täglich frische weiße Pracht. Bis zum Heiligen Abend sollen allein im Skircus 270 Kilometer Pisten befahrbar sein, im gesamten Pillerseetal dann weit über 300 Kilometer. Winterwanderer stapfen während der Weihnachtstage auf sonnigen Wegen durch 10 bis 30 Zentimeter Neuschnee im Tal.

Die drei Alpin-Skigebiete im Pillerseetal melden aktuell Schneehöhen von 40 bis 60 Zentimetern am Berg. Auf der Steinplatte über Waidring sind am 4. Adventswochenende 11 Pisten mit 23 Kilometern Abfahrten geöffnet, von Fieberbrunn aus erschließen sich im Skicircus Saalbach-Leogang-Fieberbrunn 51 Pisten mit mehr als 110 Kilometer Abfahrten bis ins Tal. Im Familienskigebiet Buchensteinwand startet der durchgehende Liftbetrieb am 16. Dezember.

Infos: www.pillerseetal.at, Tourismusverband Kitzbüheler Alpen – Pillerseetal, Dorfplatz 1, A-6391 Fieberbrunn/Tirol.

Meldung: Tourismusverband Pillerseetal 15.12.2016