Husum

 

Husum

Husum ist eine Kreisstadt in Nordfriesland. Sie begegnet uns in der Literatur als graue Stadt am Meer. Sie ist die größte Nordseehafenstadt in Schleswig-Holstein.

 

 

 

 

HusumZu bewundern sind die Fassaden und restaurierten Häuser im Hafen, den Speicher und der Fußgängerzone. Diverse Museen laden zum Verweilen ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Husum

Ein unbedingtes Muss ist das Theodor-Storm-Haus. Er war ein Schriftsteller der durch seine Novellen bekannt wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HusumAuch Husum hat eine reiche Geschichte, die spannend und interessant ist. Lassen Sie sich durch die Vergangenheit tragen. Beeindruckend auch der Husumer Speicher indem heute Veranstaltungen stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Husum

Die neue Marienkirche wurde 1833 im Klassizistischen Stil erbaut.

Merken

Hamburger Hallig

Hamburger Hallig

 

Hamburger Hallig

Nur wenige Kilometer von Dagebüll entfernt erreich man die Hamburger Hallig. Sie liegt vor der Nordseeküste und ist mit einem Damm mit dem Festland verbunden. Es kann also bei schlechtem Wetter durchaus sein, dass der Damm überschwemmt und nicht befahrbar ist. Die Warft Hallig-Krog mit seinem Restaurant liegt etwas 4 km vom Festland entfernt und ich empfehle Ihnen das Kleinod wirklich zu besuchen. Es ist ein wunderbares Erlebnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hamburger HalligEs gibt zwei Möglichkeiten die Warft über dem Damm zu erreichen. Entweder man parkt das Auto und leiht sich ein Fahrrad, um so der Natur ganz nahe zu sein. Oder man kauft ein Ticket für das Auto (derzeit 6 €) und fährt ganz langsam auf dem Damm lang, wird gelegentlich von Schafen zum Halten gezwungen und genießt den Blick über die Landschaft.

Belohnt wird man mit dem Strand und dem schönen Restaurant. Es wird ein unvergesslicher Tag.

 

Merken

Hallig Hooge

 

Hallig Hooge

 

HoogeDie Hallig Hooge ist die zweitgrößte Hallig und für uns war auch sie ein Wunder der Natur.

Absolute Ruhe, kein Autoverkehr, kein Stress, gesunde Luft, manchmal auch eine steife Brise, die den Kopf frei pustet und natürlich die Weite des Meeres, das sind die Zutaten für einen Urlaub der einer Entschleunigung des Alltags hilfreich zur Seite steht. Hier macht man dann Urlaub, wenn man schweigen, lesen, spazieren gehen und mit dem Rad über die Hallig fahren möchte und wenn es genügt ohne Trubel im Einklang mit der Natur zu sein. Es ist aber auch allemal schön ein paar Stunden oder einen Tag vorbeizuschauen.

 

 

 

 

HoogeEs ist ein Ort, an dem die Gezeiten und die Natur so nah zu beobachten sind, wie sonst nirgends. Die Hallig wird mehrmals in Jahr (zumeist im Winter) von der Nordsee überflutet. Währenddessen müssen die etwas mehr als 100 Bewohner mit viel Respekt und Aufmerksamkeit das Wetter beobachten. Schließlich peitscht dann der Sturm das Meer auf und es heißt Land unter. Lediglich die Häuser auf ihren Hügeln (Warften) schauen hervor.

 

 

 

 

 

 

Dazu gehört auch die Hallig Kirche, die von verheerenden Sturmfluten erzählt und deren eigene Geschichte sich über mehrere Hunderte Jahre verteilt.

 

 

 

Hooge  Hooge

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Schlüttsiel

Schlüttsiel

 

SchlüttsielSchlüttsiel ist ein kleiner Fährhafen der nach dem gleichnamigen Siel benannt ist. Er wurde 1959 erbaut und liegt am Hauke-Haien Koog. Fährt man mit dem Auto zum Fährhafen, kann man die Speicherbecken, Schilf und Grünflächen sehen, die ein wichtiger Lebensraum für Wasser- und Watvögel sind. Fahren Sie auf einen der Rastplätze und bringen Sie ein Fernglas mit, damit Sie die wunderbare und zahlreiche Vogelwelt bewundern können. Es gibt auch Führungen.

 

 

 

Der Hafen gehört zu dem Dorf Ockholm. Es hat ca. 400 Einwohner und liegt am Nationalpark Wattenmeer. Die hübschen reetgedeckten Friesenhäuser können auf 14 Warften bewundert werden. Von hier aus erreicht man mit der Fähre verschiedene Halligen und kann diverse Ausflüge mit kleinen Schiffen oder auch Wattwanderungen starten.

 

 

 

 

SchlüttsielAuch wunderschöne lange Deichspaziergänge mit Blick auf das Meer sind von hier aus möglich. Viele Bänke laden dazu ein, eine Rast einzulegen und die Seele baumeln zu lassen.

 

Merken

Dagebüll

Dagebüll

 

DagebüllDagebüll – Hafen liegt direkt an der Küste und ist durch seine Fährlinien nach Föhr und Amrum bekannt. Dagebüll ist also die Verbindung zwischen den Inseln und dem Festland. Der kleine Ort ist mit einem großen Insel – Parkplatz für die Besucher der Inseln ausgestattet. Dort können Insel-Urlauber auf Wunsch auch ihr Auto parken.

 

 

 

 

 

Reisende finden in Dagebüll Fremdenverkehrsdienstleistungen, gastronomische Betriebe, sowie mehrere Hotels und Unterkünfte. Man kann also auch da wunderbar Urlauben und hat die Möglichkeit die Inseln Sylt, Föhr und Amrum zu besuchen. Außerdem ist das Festland drum herum wunderschön. Was man in dieser Region nicht findet sind Sandstrände mit ihren Strandkörben. Um diese zu genießen muss man auf die Inseln fahren. Das festland bietet an der Nordsee grüne Strände, also Wiesen mit Strandkörben. Das wiederum ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht weniger schön.

 

 

Dagebüll Kirche

 

Der kleine Ortsteil Dagebüll-Kirche liegt so etwa zwei Kilometer von Hafen entfernt und besteht aus mehreren Warften der einstigen historischen Hallig. Der kleine Ortsteil Dagebüll-Kirche liegt so etwa zwei Kilometer von Hafen entfernt und besteht aus mehreren Warften der einstigen historischen Hallig. Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten sind in Dagebüll-Hafen. Größere Supermärkte und Geschäfte sind in Niebüll einige Kilometer weiter.

 

 

 

 

 

Der Ortsteil selbst besteht aus einigen Warften die einst den Kern der historischen Hallig des Dagebüller Koogs bildeten. Die alten Höfe stehen heute noch auf Fundamenten der damaligen Halligbauten.

 

 

 

 

Dagebüll

Wunderschön ist die St. Dionysius Kirche di ebenfalls auf einer Warft steht und 1731 gebaut wurde.

Merken

Merken

Das Wattenmeer

No Comments

Das Wattenmeer

 Das Wattenmeer

 

WattenmeerEs ist ein Schauspiel, auch ein Phänomen der Natur und beeindruckt immer wieder aufs Neue. Ein Spaziergang auf dem Meeresboden ist natürlich ein Muss. Es ist Weltnaturerbe und die Tier- und Pflanzenwelt sollte man sich von erfahren Wattführern erklären lassen. Die verschiedenen Angebote und Touren sind zahlreich.

 

 

 

 

 

Alleine ist das allerdings gefährlich und deshalb nicht empfehlenswert. Wer nicht so gut zu Fuß unterwegs ist, um im Schlick mit Gummistiefeln mehrere Kilometer in einer Gruppe mitzulaufen, kann das Wunder auch während einer Kutschfahrt genießen. Informieren Sie sich ausgiebig über die Anforderungen und die Länge der Tour.

 

 

 

 

wattenmeerDie Gezeiten, also der Wechsel zwischen Ebbe und Flut entstand über Jahrtausende. Bei Ebbe zieht sich das Wasser zurück und im Schlick zeigt sich eine Welt der Lebewesen, die beeindruckend ist. Bei Flut steigt das Wasser wieder an. Das Ganze hat mit dem Mond und der Erdanziehungskraft zu tun. Die Gezeiten wechseln viermal am Tag. Das Wattenmeer der Nordseeküste ist das Größte der Welt.

 

 

 

 

Auch die Seehundbänke, die auf einer bestimmten Entfernung von Booten aus gezeigt werden, sind sehenswert. Dazu können bei verschiedenen Anbietern kombinierte Bootsfahrten (Hallig, Seehundbänke, Wattwanderungen, Krabbenfang) und einiges mehr gebucht werden. Sie können auch mit der Fähre auf eine der Inseln (Föhr und Amrum) übersetzten und von dort aus ebenfalls Ausflugsfahrten und Wattwanderungen starten. Tauchen Sie ein in die Welt der Halligen und der Inseln, erleben Sie das Wattenmeer und den Nationalpark Schleswig-Holstein.

 

Merken

Merken

Merken

 

Merken