Ferienwohnungen Bayern

Ferienwohnungen Bayern

Ich beschreibe hier Angebote von Ferienwohnungen oder Ferienhäusern, die ich persönlich gesehen und bewohnt habe. Es ist deshalb mein individueller Eindruck, den ich wiedergebe. Aus diesem Grund kann er nicht repräsentativ sein und nicht jedermanns Ansprüchen in vielerlei Hinsicht positiv oder negativ gerecht werden. Aber eines ist ganz sicher der Fall. Ich habe nicht die Mücken an der Wand gesucht und mich mit irrelevanten Kleinigkeiten aufgehalten. Grundsätzlich beziehe ich regionale Gepflogenheiten und Sitten mit ein und akzeptiere diese auch, als Bereicherung. In diesem Sinne hoffe ich, ein paar gute Tipps geben zu können.

 

Ferienwohnung Moarhof – Bad Wiessee – Juli 2017

 

Den Moarhof haben wir 2016 entdeck, als wir unseren täglichen Sparziergang am Tegernsee machten. Er liegt fast direkt (50 m) am See, und zwar am Dorfplatz Altwiessee. In diesem Ortsteil tragen heute noch die Höfe ihre meist sehr alten Namen. Sie sind alle wunderschön hergerichtet. Zum Teil wird noch Landwirtschaft betrieben.

Der Moarhof hatte uns damals mit seinem blühenden Balkon und seiner schönen Wiese irgendwie angesprochen. Vor dem Haus fand sich eine Box mit Prospekten, sodass sofort klar war, dass wir nächsten Mal hier wohnen möchten.
Und so kam es, dass wir nun eine Woche im Moarhof verbracht haben. Es war ein anderes Wohnerlebnis, weil ein altes Haus ein wärmeres Lebensgefühl ausstrahlt, mehr als ein neues modernes Haus.

Unsere Wohnung war um die 50 qm groß, hatte ein Wohn- und ein Schlafzimmer, sowie eine im großzügigen Flur integrierte Küche mit allem was der Mensch benötigt. Dazu ein Bad/Dusche und ein wunderschöner Balkon.

 

Moarhof Bad Wiessee     Moarhof Bad Wiessee

 

Die Innenausstattung ist sehr gut durchdacht, mit so gut wie ausschließlichen Naturmaterialien eingerichtet. Die Möbel sind massiv Holz. Das Service-Angebot der Familie geht vom Brötchenservice, über die Anlieferung eines Frühstückskorbes, bis hin zum Frühstück im Gemeinschaftsraum. Weiter im Angebot sind alle Dienstleistungen, von Terminen für den Kurarzt und mehr. Selbst Kleinigkeiten die den Urlaub versüßen, wie Wandertipps, Sehenswürdigkeiten, Restaurantempfehlungen sind in einer Mappe liebevoll zusammengestellt.

 

Ein Pavillon in Garten bietet Kaffee und andere Getränke, auch Liegen und Stühle für den Urlaub pur. Grillmöglichkeiten runden das Angebot ab. So sieht Urlaub aus!

 

Tegernsee    Tegernsee,bad Wiessee

 

Zur Innenstadt geht man unter anderen Möglichkeiten gemütlich am See entlang, so ungefähr 10 Minuten.
Obwohl Bergseite angegeben, konnten wir vom Balkon einen kleinen Blick auf den See werfen, und vom Schlafzimmerfenster auch.

 

Die Preisklasse ist ganz genau das, was der schöne Tegernsee allgemein aufruft. Und er ist es allemal wert. Moarhof

 

 

Appartement – Hotel Schnitzer  in Bad Wiessee –  Juli 2016

 

Die Ferienwohnungen liegen auf der anderen Straßenseite in einem Appartementhaus. Sie sind zwischen 34 und 51qm groß.

Wir hatten eine größere Wohnung die bis zu vier Personen aufnehmen könnte, ausgestattet mit zwei Zimmer (Wohn- und Schlafzimmer), kleine Küche, Dusche und Balkon. Die Wohnung hat alles, was man für einen angenehmen Urlaub braucht. Der einzige Nachteil für uns war, die doch sehr einfache und auch sehr kleine Küche ohne kompletten Herd (2 Platten Kochmöglichkeit).

 

Wir hatten im Vorfeld gelesen, dass man den Wellnessbereich des Hotels in Anspruch nehmen kann. Dann aber die Einzelheiten nicht so abgespeichert, weil man doch zwischen den Portalen und verschiedenen Anbietern hin und her wanderte. Nach der Ankunft wurden wir leider nicht darauf hingewiesen. Selbst die Angebote, die man für das körperliche Wohlbefinden gegen Bezahlung extra buchen kann, wurden uns nicht offeriert.
Wir fanden das schade!

Das Restaurant haben wir auch mehrmals aufgesucht. Das Essen und der Service waren gut.

       Bad Wiessee

Die Appartements liegen in einer nicht sehr stark befahrenen Straße, sodass es angenehm ruhig ist. Der Ausblick vom Balkon geht in Richtung der Berge. Zum See ist es nicht weit (ca.200 bis 250 m) und die Innenstadt mit Geschäften und weiteren Restaurants ist ebenso nah, sodass man zusammenfassend sagen kann:

Alles was man braucht. Ruhig und doch zentral. Der Preis entspricht der Region. Hotel Schnitzer

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

City-Trips günstig wie noch nie

City-Trips günstig wie noch nie

Ryanair Holidays: Städteflüge plus zwei Hotelnächte ab 77 Euro / Über 20 Ziele für unter 100 Euro

Auf dem Reisemarkt beginnt eine neue Preis-Ära: Städteurlaub gibt es ab sofort ab 77 Euro – inklusive Flug und zwei Hotelnächten. Möglich macht es Europas beliebteste Low Cost Airline und ihr jetzt an den Start gegangenes Urlaubsportal: Insgesamt sind bei Ryanair Holidays (http://holidays.ryanair.com) Tausende von Städtereisen zu mehr als 20 Zielen in Europa für unter 100 Euro buchbar.

Budapest, Berlin oder Bergamo sind beispielsweise inklusive zwei Übernachtungen in guten Hotels für 77 Euro zu haben, Rom oder Riga für 88 Euro und London, Lissabon oder Barcelona für 99 Euro.

Doch nicht nur Städte-Trips sind zu solchen Niedrigstpreisen erhältlich: Wer beispielsweise nach Mallorca will, bekommt eine Woche Ferien bereits für 177 Euro – in einem Drei-Sterne-Haus inklusive Transfers.

Meldung: Ryanair Holidays  20.03.2017

Weiße Weihnacht im Pillerseetal

Reisetipps

Weiße Weihnacht im Pillerseetal

 

Weiße Weihnachten sind im Tiroler Pillerseetal sicher: 56 Lifte erschließen bereits in der Vorweihnachtswoche von Fieberbrunn, St. Ulrich am Pillersee und Waidring aus mehr als 135 Pistenkilometer. In Hochfilzen – dem statistisch schneereichsten Ort Tirols – sind die Langlaufloipen im Dorf, im Ortsteil Warming sowie die Nachtloipe für Skater und klassische Langläufer präpariert.

Zwischen St. Jakob in Haus und St. Ulrich am Pillersee sichert eine neue Schneefarm den nordischen Skispaß auf einem drei Kilometer-Rundkurs. Der zusätzliche Loipenschnee kommt dabei von Schneeerzeugern aus einem kühlen Seitental und wird genutzt, um Doppel-Spuren in Komfortbreite anzulegen.

Kalte Nächte versprechen in den kommenden Tagen eine weitere Verbesserung der Loipen- und Pistenverhältnisse: Bei tiefen Temperaturen sorgen die Schneeerzeuger entlang der Langlaufloipen und an den Abfahrten für täglich frische weiße Pracht. Bis zum Heiligen Abend sollen allein im Skircus 270 Kilometer Pisten befahrbar sein, im gesamten Pillerseetal dann weit über 300 Kilometer. Winterwanderer stapfen während der Weihnachtstage auf sonnigen Wegen durch 10 bis 30 Zentimeter Neuschnee im Tal.

Die drei Alpin-Skigebiete im Pillerseetal melden aktuell Schneehöhen von 40 bis 60 Zentimetern am Berg. Auf der Steinplatte über Waidring sind am 4. Adventswochenende 11 Pisten mit 23 Kilometern Abfahrten geöffnet, von Fieberbrunn aus erschließen sich im Skicircus Saalbach-Leogang-Fieberbrunn 51 Pisten mit mehr als 110 Kilometer Abfahrten bis ins Tal. Im Familienskigebiet Buchensteinwand startet der durchgehende Liftbetrieb am 16. Dezember.

Infos: www.pillerseetal.at, Tourismusverband Kitzbüheler Alpen – Pillerseetal, Dorfplatz 1, A-6391 Fieberbrunn/Tirol.

Meldung: Tourismusverband Pillerseetal 15.12.2016

Beinbruch im Winterurlaub, was dann?

Beinbruch im Winterurlaub, was dann?

 

Winterurlaub: Sonne, Schnee und Spaß pur? Die Realität sieht oft anders aus: Jahr für Jahr verunglücken Tausende von Skiläufern auf den Pisten und müssen im Krankenhaus behandelt werden. Unschöne Aussichten, über die niemand gerne nachdenkt. Doch wird ein Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt nötig, zahlt es sich aus Bescheid zu wissen.

Die europäische Versicherungskarte (EHIK) bietet gesetzlich Krankenversicherten die Möglichkeit, sich medizinisch versorgen zu lassen. Mit eingeschlossen ist auch eine Behandlung in der Schweiz, in Liechtenstein, Island, Norwegen, Kroatien und Mazedonien. Wie die Versorgung konkret aussieht, regelt der Leistungskatalog des jeweiligen Urlaubslandes. Nicht immer entspricht sie dem deutschen Standard. In manchen Staaten sind wesentlich höhere Zuzahlungen oder Eigenanteile üblich, und natürlich muss der Urlauber immer einen Vertragsarzt aufsuchen.

Wer die Berge herunterwedelt, sich verletzt und ins Krankenhaus kommt, muss, wie die HUK-COBURG mitteilt, aber oft feststellen, dass Ärzte in den Wintersportgebieten nur privat behandeln. Schon ein glatter Bruch und ein paar Tage Krankenhausaufenthalt können mehrere tausend Euro kosten. Ereignet sich der Unfall in einem Land, mit dem kein Sozialversicherungsabkommen besteht – zum Beispiel in den USA oder Kanada – muss der Verunglückte ohnehin die gesamte Behandlung selbst bezahlen.

Auch die Rettungskosten auf der Ski-Piste und der Transport ins Krankenhaus summieren sich schnell: Kosten von 800 Euro für einen Krankenwagen bis hin zu mehreren tausend Euro für einen Rettungseinsatz mit dem Hubschrauber sind realistisch. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt diese Kosten nicht.

Anders die Auslandsreise-Krankenversicherung: Sie übernimmt sowohl die Rettungskosten für eine Privatbehandlung als auch die Kosten für den Abtransport von der Piste zum Arzt. Und sollte durch den Unfall ein Krankenrücktransport unumgänglich werden, organisiert sie auch den.

Meldung: Tipps für den Alltag der HUK-Coburg 15.12.2016

Erntezeit: Ein Tag zwischen den Weinreben

Reise - News

Erntezeit: Ein Tag zwischen den Weinreben

 

Trauben direkt mit dem Winzer im Reich des weltbekannten Merlots ernten. Wer nicht nur den Wein verkosten möchte, der kann im Mendrisiotto und im Basso Ceresio einen Tag lang bei der Vendemmia – der Weinernte – mithelfen. Natürlich gehört zu diesem Erlebnis auch die verdiente Erholung bei einem gemeinsamen Mittagessen. Nach einem Tag zwischen den Weinreben werden die Winzerneulinge am Abend bestimmt müde sein – aber auch bereichert von vielen unvergesslichen Erlebnissen. Interessierte können sich beim Tourismusbüro von Mendrisiotto Turismo anmelden. Die Teilnahme ist gratis. www.mendrisiottoturismo.ch

Meldung:  Ticino Turismo 05.09.2016

Wanderwege durch die Weinberge

Reiseangebot

Wanderwege durch die Weinberge

Gleich drei Weinwanderwege bietet der südlichste Zipfel der Schweiz. Vorbei an sanften, von Weinreben bedeckten Hügeln und den alten Dörfern der Region, die mit dem Weinbau und der Weinherstellung eng verbunden sind, geben diese drei Rundwanderwege wunderbaren Einblick in das Weinanbaugebiet des Mendrisiotto. Die den Weg säumenden 30 Informationstafeln erläutern Liebhabern der Weinwelt dazu Wissenswertes rund um den Weinanbau der Region. Höhepunkte auf den Touren sind der südlichste Punkt der Schweiz, ein stimmungsvolles Grenzgebiet in der Nähe des abgelegenen Ortes Laghetto, das Dorf Castel San Pietro sowie die herrlichen Ausblicke über das imposante Massiv des Monte Generoso oder das ursprüngliche Valle di Muggio. Mit einer durchschnittlichen Laufzeit von jeweils vier Stunden zu Fuss und geringen Steigerungen, sind die Wanderungen für die ganze Familie geeignet. Die Themenwanderungen rund um die Merlot-Traube, finden sich auch auf dem Wanderapp HikeTicino. Wer sich die Smartphoneapp aufs Telefon lädt, hat von der ausführlichen Etappenbeschreibung mit interaktiver Karte, über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Streckenmerkmale bis hin zur aktuellen Wetterprognose alles Wissenswerte auf der Tour dabei. www.hike.ticino.ch

Meldung: Ticino Turismo 05.09.2016