Sommertag an der Spree

Sommertag an der Spree

Meine Empfehlung für einen Ausflug ist die Fahrt an die Spree.  Dazu gehört ein Besuch auf der SpreeArche. Eine wunderbare Lokation mitten auf der Spree. Die Gäste werden mit der Fähre abgeholt. Da kann man wunderbar entschleunigen, einen guten Fisch essen und einen schönen Tag verbringen. Und was ich besonders gut finde ist die Tatsache, dass man zuerst durch den Wald laufen muss und nachdem man gut gespeist hat, auch den Verdauungsspaziergang auch wieder zurück machen muss. https://www.spreearche.de/

 

 

Spree  Spree

Merken

Merken

Flaniermeile Kurfürstendamm

Flaniermeile Kurfürstendamm

 

Natürlich habe ich meine große Liebe den Kurfürstendamm immer im Blick und selbstverständlich könnte man so viel über die Atmosphäre und die Geschichte des Boulevard erzählen. Heute lasse ich aber nur wenige Bilder sprechen, denn wir werden ganz bestimmt moch öfter am Kurfürstendamm unterwegs sein.

Der Breitscheidplatz und die Gedächtniskirche sind stets mein Programm.

Europa-Center    City West, Berlin

 

Gedächtniskirche Berlin  Gedächtniskirche

 

Und auf Höhe der Bleibtreustraße am Ku’Damm 195 gibt es eine Currywurst, die es seit den sechziger Jahren gibt und die seit jeher mit Bier, Cola oder auch mit Champagner schmeckt. http://bier-s.com/kudamm195/

So schmeckt Berlin im Sommer. 😉

Merken

Merken

Die Mitte Berlins

Die Mitte Berlins

Man muss wohl immer erst Besucher begrüßen, um mal wieder die Stadt mit anderen Augen zu sehen. Und so war ich die letzten Tage endlich mal wieder ganz bewusst in Berlin unterwegs.

 

Ausnahmsweise kam ich deshalb nach vielen Jahren am Checkpoint Charlie vorbei. Ich habe ihn lange Zeit vermieden, weil dieser Kommerz und diese uniformierten Darsteller nicht das sind, was ich da sehen möchte. Dieser Point war nämlich einer der bekanntesten Berliner Grenzübergänge.

 

 

Checkpoint Charlie

Dort sah man den ganzen Wahnsinn der Berliner Teilung zwischen 1961 und 1990. Das Museum, die Ausstellungen und der bewachte Point daneben, haben stets die Gänsehaut wachsen lassen und den Besuchern vorgeführt, was die Teilung der Stadt bedeutet. Leider ist der ehemalige Übergang so wie er sich jetzt präsentiert, reine Geschmackssache und wird meines Erachtens der Geschichte nicht gerecht. Das ist aber meine individuelle Meinung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres Highlight ist die gefühlte Stadtrundfahrt mit dem Bus 100, der vom Bahnhof Zoo bis zum Alexander Platz zum Tarif der Verkehrsbetriebe viele Eindrücke vermittelt. Und so haben wir neben den Gebäuden und Plätzen, die man unbedingt gesehen haben sollte, auch feststellen müssen, dass „Unter den Linden“ im Moment das Flanieren nicht gerade zum Erlebnis wird. Dort wird nämlich (U-Bahn und mehr) ohne Ende gebaut.

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtsschloss

Der Neubau des Stadtschlosses kommt gut voran. Es wird wohl sehr beeindruckend, wenn es fertig ist. Ich bin gespannt. http://cam03.berlinerschloss-webcam.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LustgartenAm Lustgarten stellt sich Freude ein. Er ist eine historische Gartenanlage und schaut man sich dort um, dann sieht man viele Menschen die sich gerne in der Grünlage aufhalten. Mit etwas Fantasie versetzt uns das geistige Auge in die Zeit des Zwanzigsten Jahrhunderts, in der Frauen und Mädchen in ihren langen Rüschenkleidern mit Sonnenschirmen durch den Park wanderten.

 

 

 

 

 

Die Anlage ist unmittelbar neben dem Berliner Dom und der Museumsinsel.

 

 

Berliner Dom   Berliner Dom

 

 

Museumsinsel   Museumsinsel

 

Museumsinsel   Museumsinsel

 

Und wenn man das alles bewundert hat und das auch noch an einem schönen Sommertag, dann muss man unbedingt in die angesagte Strandbar gegenüber des Bode-Museums gehen. Dort darf man unter einer Palme, direkt am Wasser, mit Blick auf die Kunst, dem Tag einen wunderbaren kulturellen Anstrich geben.

 

 

Bodemuseum    Bodemuseum

Merken

Merken

Merken

Naturkundemuseum Berlin

 

Naturkundemuseum Berlin

 

Es ist  eines der größten Naturkudemuseum in Deutschland und beherbergt mehr als 30 Millionen Objekte. Ein Bereich zeigt die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt, eine weitere Fosilien und Mineralien und vieles mehr.

 

Eine große Anziehungskraft geht von mehreren Skeletten verschiedener Donosaurier aus.
Zurzeit ist Tristan der Star unter den Objekten. Weitere Informationen und Öffnungszeiten: https://www.naturkundemuseum.berlin/

 

Hier eine kleine Auswahl an Impressionen:

 

© Barbara Herrmann

 

 

 

© Barbara Herrmann

 

 

© Barbara Herrmann

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Berlin im Advent

Berlin im Advent

 

15326418_1202361019810906_5607058318901240023_n
Berlin Breitscheidplatz –
Impressionen vom  Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche.
Den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gibt es schon 33 Jahre.
Die zahlreichen Stände gruppieren sich rund um die Kirche und den Breitscheidplatz.
An der gleichen Stelle beginnt der Kurfürstendamm und jetzt in der Vorweihnachtszeit strahlt die Beleuchtung, so weit das Auge reicht.  Viele Stände laden zum Glühwein und kulinarischem Schlemmen ein. Daneben sorgt das traditionelle Kunsthandwerk und andere Anbieter rund um den leuchtenden Weihnachtsbaum für anregende Geschenketipps. Höhepunkt ist das Silvesterfeuerwerk.  Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt bis zum 01. Januar 2017

 

 

 

         

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Berlin leuchtet 2016

 

Berlin leuchtet 2016

 

Berlin hat von 13.09. bis 16.10.2016  wieder geleuchtet. Lichtkünstler haben mit phantastische Lichtinstallationen unzählige Gebäude in Szene gesetzt. Es war ein Traum diese Atmosphäre erleben zu dürfen.

 

20161009_212759

 

 

20161009_211244

 

20161009_202738

 

20161009_212051

 

 

 

Merken

Merken