Straßburg

Straßburg

Straßburg ist die Hauptstadt des Elsass und ist Ausgangspunkt zu den berühmten elsässischen Weinregionen und der Vogesen. Sie ist Sitz des Departements Bas Rhin. Außerdem auch die Hauptstadt Europas, denn hier befindet sich der Sitz des Europaparlaments.

 

 

 

Straßburg

Straßburg liegt am Fluss Ill der sich mit seinen Armen in der ganzen Stadt verzweigt. Die historische Altstadt wird von beiden Armen der Ill umflossen.

 

Zu den beliebten Sehenswürdigkeiten gehört unter anderen Sehenswürdigkeiten das Gerberviertel auch „ Petit France“ genannt. Dieses Stadtviertel  war im 16. Jahrhundert von den Gerbern besiedelt, die durch die Kanäle (am Ufer der Ill) ausreichenden Wasserzufluss hatten.

 

 

 

 

StraßburgHeute noch kann man trotz der vielen zeitlichen Veränderungen immer noch ein in sich harmonisches Bild der Fachwerkhäuser bewundern und dem malerischen Straßburg einen Besuch abstatten.

Im Osten der Stadt befindet sich der Hafen, der an den Rhein grenzt. Und auf der anderen Seite des Rheins liegt Kehl die deutsche Seite. Beide Städte sind durch die Europabrücke verbunden.

In der elsässischen Sprache (Dialekt) wird Straßburg „Strossburi“ genannt.
„Strasbourg“ ist die französische Variante und deutsch gesprochen, so ist das „Straßburg“.

 

 

 

 

Weitere Sehenswürdigkeiten:

 

Das Straßburger Münster

Das Münster ist ein beeindruckendes gotisches Bauwerk. Die Turmspitze befindet sich auf einer Höhe von 142 Metern und damit war das Münster lange Zeit eines der größten christlichen Bauwerke. Besondere Aufmerksamkeit sollten Besucher der Hauptfassade mit  hunderten Skulpturen schenken.

Straßburger Münster   Straßburger Münster

Straßburger Münster  Straßburg Münster

Im inneren des Münsters sind die Fenster aus dem XII. bis XIV. Jahrhundert  und die monumentale Orgel zu bewundern. Außerdem die Astronomische Uhr, die ein Meisterwerk seiner Zeit ist.

Jeden Mittag ziehen um 12.30 Uhr die Apostel  an Christus vorbei.

Münster Straßburg   Münster Straßburg

 

Straßburg  Straßburg Münster

Interessant auch das Haus Kammerzell mit seiner reich verzierten Fassade das den Namen eines Gewürzhändlers trägt.

Straßburg

 

Gönnen  Sie sich mit einem Ausflugsboot eine Stadtbesichtigung und erkunden Sie diese wunderschöne Stadt und ihr Flair.

Essen & Trinken

Natürlich ist auch in Straßburg die deftige Küche mit Schweinefleisch, Wurst, Sauerkraut, Eisbein, Sahne und … im Vordergrund.

Der alemannische Einschlag ist und bleibt unverkennbar. Aber auch hier, wie in anderen Städten und Orten des Elsass, hat die französische Küche ebenso Einzug gehalten, und diese kulinarische Symbiose lässt allen Genießern das Herz ebenso aufgehen, wie die Tarte Flambee (Flammenkuchen) die ursprünglich dem Arme Leute Essen zuzuordnen ist.  Und natürlich darf der elsässische Wein zur Vollendung nicht fehlen.

 

 

 

Karlsruhe

Karlsruhe

Karlsruhe hat 300 000 Einwohner und ist die zweitgrößte Stadt in Baden –Württemberg. Sie war vormals Haupt- und Residenzstadt  des Landes Baden und hat zusätzlich noch den Namen „Fächerstadt“, weil sie mit ihren Straßen ausgehend vom Schloss wie ein Fächer angelegt ist.

Die Geschichte erzählt, dass sie 1715 im Hardtwald gegründet wurde. Um diesen herum lagen mehrere Dörfer, sowie die Städte Durlach und Mühlburg, die heute Stadtteile von Karlsruhe sind.

Die Legende erzählt, dass Karl Wilhelm während eines Ausritts im Hardtwald eingeschlafen ist und dabei von einem Schloss, das in der Mitte seiner Residenz liegt, und die Straßen wie Sonnenstrahlen davon weg führen, geträumt hat.  Und genau so ließ er seine im Traum gesehene Stadt am Reißbrett planen.

Schloss Karlsruhe

 

Ob das wirklich so war oder ob er andere Gründe hatte ist nicht überliefert.
Karlsruhe liegt in der Oberreinischen Tiefebene, auf der rechten Rheinseite.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten:

 

schloss Karlsruhe

Karlsruher Schloss

Pyramide am Marktplatz

Botanischer Garten

Zoo Karlsruhe

Turmberg in Durlach

 

Merken

Titisee

Titisee

 

Auf der Anreise aus Richtung Offenburg kommend, haben wir eine kleine Schleife zur größten Kuckucksuhr der Welt gemacht, weil das ja ein „Muß“ ist, wenn man denn durch den Schwarzwald fährt. Sie finden nähere Infos über die weltgrößte Kuckucksuhr und den Eble Uhren – Park in Triberg-Schonachbach.

 

 

Größte Kuckucksuhr der Wrlt  

 

 

Der Titisee  ist schon immer ein Anziehungspunkt für die Badener, die sich zu einem Sonntagsausflug in den Schwarzwald aufmachen. Er liegt im südlichen Schwarzwald und enstand einst aus dem Feldberg-Gletscher. Urlauber finden rund um den See und die Berge zahlreiche erholsame Wanderwege und Sehenswürdigkeiten.

 

 

Titisee
© Barbara Herrmann

 

 

 

Wie fast bei fast allen Seen im Schwarzwald, gibt es auch hier Sagen, die sich um den See ranken. Sie werden mal mehr oder weniger weitergefüstert. Wer ein Fabel für Sagen hat, der kann sich mit Google durch die vielen Geschichten hangeln. Spannend sind sie allemal. 😉

 

 

Titisee
© Barbara Herrmann

 

 

 

 

Titisee-Neustadt ist Luftkurort und wo die Tagesausflügler  ankommen ist es ziemlich voll. Es gibt eine dennoch gute Parkplatzsituation, die dem Andrang gerecht wird.

 

Wer gerne gut ißt und einem kleinen Sparziergang am See macht, außerdem auch gerne Souveniers und  Kleidung bewundert und kauft, der findet alles was das Herz begehrt.

 

 

Schwarzwälder Kirschtorte
© Barbara Herrmann

 

Wer aber sehr viel Ruhe sucht, wandern will und den See miteinbeziehen möchte, der sollte sich etwas Zeit nehmen, um die richtige Stelle zu finden.

 

Titisee
© Barbara Herrmann

 

 

 

 

 

 

Ganz in der Nähe übrigens ist Wintersport angesagt. Hinterzarten hat auch eine Skisprungschanze und vieles mehr für intensive Aktivitäten.